Clever aufpeppen Backmischung: So schmeckt der Kuchen wie selbst gemacht

So schmeckt Kuchen trotz Backmischung wie selbst gemacht.
So schmeckt Kuchen trotz Backmischung wie selbst gemacht.
Inhalt
  1. Backmischung verfeinern, so gelingt es
  2. Mit Früchten Akzente setzen
  3. Der krönende Abschluss: Die Glasur

In der Not kann eine Backmischung eine große Hilfe sein. Mit ein paar Tricks schmeckt der Kuchen trotzdem wie selbst gemacht.

Eine spontane Einladung zu einer Grillparty, ein Dankeschön für den Nachbarn für seine Hilfe im Garten oder einfach keine Zeit zum Einkaufen gehabt. Es gibt einige Gründe, warum plötzlich nur eine Backmischung zur Verfügung steht. Dabei hat die fertige Mischung ihren schechten Ruf nicht verdient. Damit der Kuchen trotzdem wie komplett selbst gemacht schmeckt, kann die fertige Mischung einfach verfeinert werden.

 

Backmischung verfeinern, so gelingt es

  • In der Beschreibung ist meistens angegeben, dass alle Zutaten gleichzeitig in die Rührschüssel gegeben werden sollen. Besser ist es jedoch, erst die Butter mit den Eiern zu vermengen und schaumig zu rühren, dann erst die Milch einrühren und zum Schluss die Backmischung.
  • Damit der Teig voller wird, kann ein Ei mehr als angegeben viel bewirken. Optimal ist es, die Eier vor dem Verrühren trennen und das Eiweiß zu Schnee geschlagen zuletzt unterrühren.
  • Wenn dem Teig Wasser zugegeben werden soll, kann dies durch Vollmilch ersetzt werden. So wird der Kuchen kräftiger im Geschmack.

Unter dem Video geht der Artikel weiter: 
 

 
 

Mit Früchten Akzente setzen

Um dem Kuchen eine besondere Note zu geben, können unter den Teig Früchte, Nüsse oder Schokoladenflocken gemischt werden. Frisches Obst passt gut auf den Kuchen, Früchte aus dem Glas oder der Dose können in den Teig gerührt und mitgebacken werden. Wer sich seinen Kuchen schön saftig wünscht, kann einfach eine überreife Banane unter den Teig rühren. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

 

Der krönende Abschluss: Die Glasur

Für den letzten Schliff sorgt die Glasur. Auch hier kann sich ausgetobt werden, ob mit weißer oder dunkler Schokolade, mit Krokant oder Nüssen dekoriert, vielleicht ein Marzipanmantel oder eine klassische Zuckerglasur, mit der passenden Krönung wir auch der Kuchen mit einer Backmischung gefertigt zur individuellen Leckerei.

Im Grunde ist es also ganz praktisch, für Notfälle eine Backmischung im Schrank stehen zu haben. Mit ein bisschen Kreativität und wenigen Zutaten gelingt der Kuchen trotzdem, als wäre keine fertige Mischung verwendet worden. Und das Wichtigste beim Kuchenbacken ist schließlich, dass es mit Liebe gemacht wurde. 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren: 
Backmischung im Glas: Rezept für saftigen Schokokuchen
Gugelhupf: Der Kuchenklassiker mal anders
Rhabarberkuchen: Vier leckere Rezepte 

 

Kategorien:

Stilsicher auftreten

6 Modetipps von unseren Experten

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Gewinnspiele
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.