Schöne Bilder Auf Fotos gut aussehen: Die Tipps vom Profi

Auf Fotos endlich gut aussehen
Mit den richtigen Tipps können wir auf Fotos unsere Vorzüge zeigen - und uns später nicht wieder ärgern.
Inhalt
  1. Sanftes Licht
  2. Mogeln erlaubt
  3. Augen auf!
  4. Perfekte Pose
  5. Die fünf größten Fehler beim Fotografieren

Gewusst wie: Wir verraten Ihnen das Geheimnis gelungener Bilder, die Sie direkt umsetzen können. 

Knips – und schon gibt es ein Bild mehr, auf dem Sie sich nicht gefallen? Ganz egal, wer den Auslöser drückt, gut getroffen sind anscheinend immer nur die anderen: 73,3 Prozent der Deutschen halten sich nämlich für unfotogen. Statt schöne Erinnerungen sind Fotos von sich für sie nur Grund für Selbstzweifel. Dabei ist es eigentlich ganz einfach, auf Bildern gut auszusehen – ganz gleich, ob sie mit einer Kamera oder dem Handy gemacht werden. Das glauben Sie nicht? Dann probieren Sie es doch mal mit unseren Profi-Tipps: Die Hamburger Fotografin Karin Costanzo erklärt, wie Sie sich bestmöglich in Szene setzen.

 

Sanftes Licht

Draußen sind die Morgen und Abendstunden ideal für Aufnahmen. Die Mittagssonne wirft harte Schatten und sollte gemieden werden. Im Raum stellt der Fotograf sich mit dem Rücken vor ein Fenster und positioniert sein "Model" in der Mitte des Zimmers – das gibt weiches Licht.

 

Mogeln erlaubt

Den Kopf etwas höher halten und das Gesicht leicht nach vorne strecken – so wird ein Doppelkinn im Nu weggezaubert. Leicht überbelichtete Fotos lassen Fältchen verschwinden, ein bisschen Concealer unter den Augen gibt Frische. Bei Schlupflidern die Augen etwas weiter öffnen.

Lesen Sie auch:

Mit Concealer lassen sich kleine Makel um die Augen schnell kaschieren.
So funktionieren die Zauberkünstler

Concealer und Co.

Mit Make Up kann Frau dezent schummel, mit diesen Tipps merkt das niemand.

 

Augen auf!

Entspannen Sie sich. Lächeln die Augen nicht mit, sieht man das sofort. Atmen Sie tief durch, und denken Sie an etwas Schönes. Dazu den Mund leicht öffnen, das wirkt freundlich und unverkrampft. Indem Sie leicht über die Kamera schauen, vermeiden Sie halb geschlossen wirkende Augen.

Video: Diese Lidschatten eigenen sich für Brillenträgerinnern 

 
 

Perfekte Pose

Drehen Sie sich im Stehen leicht zur Seite und stellen Sie ein Bein vor das andere. Dabei nehmen Sie die Schultern nach hinten und legen die Hände an Hüfte oder Oberschenkel: Das lässt Sie schlanker wirken und sieht professionell aus – genau wie bei den Stars auf dem roten Teppich.

Auch interessant:

Prominente Damen machen Lust aufs Älterwerden
Iris Berben & Co.

Die Lust aufs Älterwerden

Was haben Iris Berben, Hannelore Elsner und Senta Berger gemeinsam? Klar, alle drei sehen toll aus. Doch auch ihr Umgang mit dem Älterwerden...

 

Die fünf größten Fehler beim Fotografieren

Das sollten Sie besser vermeiden:

  • Falscher Blickwinkel! Testen Sie vor dem Spiegel, welche Gesichtshälfte Ihre Schokoladenseite ist – bei den meisten Menschen ist die linke Seite vorteilhafter.
  • Vermeiden Sie in jedem Fall Kleidung mit wilden Mustern oder Querstreifen. Die lassen Sie breiter wirken, als Sie eigentlich sind.
  • Lassen Sie sich nicht von oben oder von unten fotografieren. Das verzerrt die Proportionen und wirkt unvorteilhaft. Der Fotograf sollte Ihnen auf Augenhöhe begegnen.
  • Zerzauste Haare, Lippenstift auf den Zähnen und glänzende Haut? Ein kurzer Blick in den Spiegel verhindert "peinliche Pannen".
  • Platzieren Sie sich nie genau in der Bildmitte, das wirkt statisch und langweilig. Und: Immer ein bisschen in Bewegung bleiben. Ihre Lockerheit wird im Bild sichtbar.

 

Quelle: Fernsehwoche

Kategorien:

Jetzt helfen

Millionen Mädchen sind Opfer von Gewalt und Ausbeutung!

Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.