Zum 10. Hochzeitstag

Andrea Sawatzki & Christian Berkel: "Jetzt haben die Kinder das Sagen"

In zehn Ehejahren hat sich für Andrea Sawatzki und Christian Berkel so einiges im Elterndasein geändert.

Andrea Sawatzki und Christian Berkel
Auch nach all den Jahren sind Andrea Sawatzki und Christian Berkel noch immer ein Herz und eine Seele. Foto: IMAGO / Eventpress

Am 17. Dezember feiern Andrea Sawatzki (58) und Christian Berkel (64) ihren 10. Hochzeitstag. Über neue Erlebnisse und feste Rituale im Familienalltag sprach das Paar zuvor mit 'Neue Post'.

Noch mehr tolle Artikel:

Veränderte Elternrolle bei Andrea Sawatzki und Christian Berkel

Früher haben sie ihren Söhnen den Weg vorgegeben. Ihnen gesagt, wann sie ihre Hausaufgaben zu erledigen haben, wann sie im Bett sein müssen und was auf den Tisch kommt. Doch mit den Jahren ändern sich die Rollen. "Inzwischen haben die Kinder das Sagen", verrät das Schauspieler-Paar gegenüber 'Neue Post' am Rande der Premiere des Musicals 'Die Eiskönigin' in Hamburg.

Schon vor ihrer 2011 geschlossenen Ehe sprach Andrea Sawatzki rührend über ihren Christian (der Artikel geht unter dem Video weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Vor allem die letzten Monate im Corona-Lockdown hat das Schauspieler-Ehepaar das zu spüren bekommen. Sohn Moritz (22) kam von seinem Studium an der Universität in Liverpool wieder ins Elternhaus nach Berlin. Und Sohn Bruno (19) lernte daheim für die Schule.

Auch interessant: Ralf Bauer spricht offen über sein Leben ohne Frau und Kinder

Kompromisse und viel Kommunikation sind jetzt nötig

Mit zwei erwachsenen Kindern im Haus läuft nun nicht mehr alles so, wie die Eltern das wollen. Vor allem, wenn es um das TV-Programm geht. "Die Fernbedienung gehört uns nicht mehr", gesteht Christian Berkel. Deshalb sind Kompromisse dringend nötig! "Wir besprechen vorher, was wir am Abend im Fernsehen schauen wollen", erklärt Andrea Sawatzki. So gibt es wenigstens keinen Streit!

Eine Regel bleibt im Hause Sawatzki-Berkel bestehen

Und noch etwas hat sich im Laufe der Jahre geändert: Am Esstisch bestimmen heute auch die Jungs die Themen. "Zu Hause sprechen wir eigentlich nicht über unsere Arbeit. Das liegt auch daran, dass die Kinder das gar nicht interessiert, was wir da machen. Da sprechen wir dann eher darüber, was die Jungs erlebt haben", verrät Sawatzki.

Nur bei einer Sache lassen die Eltern Bruno und Moritz keine Chance: "Wenn wir abends zusammen essen, das ist bei uns ein Ritual, dann ist das Handy am Tisch verboten!", sind sich Andrea und Christian einig. Und das wird sich auch sicher niemals ändern.

Auch diese Themen könnten Sie interessieren:

*Affiliate Link