So war der Tanz-Workshop Wir tanzen uns glücklich

Keltican - Nachbericht
Beim Tanz-Workshop kamen alle auf ihre Kosten.

Einen langen Schritt vor, dann zwei kurze nach rechts, jetzt die Drehung – oder wie war das noch? Einigen Tänzern war anzusehen, dass die Schrittfolgen nicht sofort im Gedächtnis haften blieben. Doch egal ob Schrittzähler oder geübter Schwofer – die Teilnehmer der Aktion 'Tanz dich fit' hatten alle ihre Freude an dem Wochenende.

Aber von vorn: Wir hatten zwölf Leser eingeladen, mit jeweils einer  Begleitperson an einem Tanz-Workshop teilzunehmen. Der fand in einer fantastischen Location statt – im Panoramadeck im 23. Stock der Hamburger Elbphilharmonie. "Hamburg liegt uns zu Füßen", kommentierte Tanzlehrer Frank Knief. Die Gruppe, die sich in Hamburg aufs Parkett begab, bestand aus bunt gemischten Paaren – sogar eine Enkel-Großmutter-Kombination war dabei.

Hier ein paar Video-Eindrücke vom Tanz-Workshop (Artikel geht unter dem Video weiter):

 

Es gab echte Anfänger neben leidenschaftlichen Hobby-Tänzern. Aber alle waren mit Spaß und Begeisterung dabei.

"In zwei Wochen heiratet unser Neffe, da möchten wir fit sein", verriet Monika.

Manfred hatte noch eine weitere Motivation: "Tanzen ist gut für Körper und Geist!"

Dafür, dass es mit dem Ausfallschritt und der Drehung auch klappte, sorgten Andrea und Frank Knief. Sie haben in ihrem Leben schon viele Preise ertanzt – unter anderem waren sie 1992 Weltmeister. Ihr Wissen geben sie gerne weiter. Dabei ist ihr Motto: "Auch Paare, die nicht perfekt tanzen, können ihr eigener Weltmeister werden."

Keltican - Nachbericht
Die Tanz-Experten Andrea und Frank Knief waren 1992 Weltmeister.

Für unsere Gewinner begann der Weg dorthin mit einem langsamen Walzer. "So tanzen wir uns warm", erklärte Frank Knief. Und tatsächlich: Schon nach der ersten Stunde waren alle locker und gelöst. Danach kam der Discofox an die Reihe. "Bei der Auswahl der Tänze haben wir versucht, den Teilnehmern etwas an die Hand zu geben, das sie auf normalen Veranstaltungen nutzen können", erzählte der Experte. Nach ausführlichen Discofox-Runden wurde der Tanz mit dem Foxtrott verbunden.

Diese Artikel interessieren Sie bestimmt auch:

Dann war der erste Tag zu Ende – aber der Abend noch lange nicht. Denn die Gewinner hatten noch einige Highlights auf dem Programm: Sie wohnten in der Elbphilharmonie – im Hotel Westin Hamburg. Im Restaurant Kehrwiederspitze gab es das gemeinsame Abendessen. Doch damit nicht genug: Die Hansestadt feierte den Hamburger Hafengeburtstag – mit einer Festmeile am Hafen entlang, mit Besichtigungen, Livemusik und einem spektakulären Feuerwerk.

Am Sonntag ging es dann wieder auf die Tanzfläche. Das Erlernte wurde wiederholt und gefestigt. Außerdem zeigte Frank Knief den Gewinnern seine Lieblingsrückenübungen, mit denen man sich in wenigen Minuten wieder fit fühlen kann. Nach den Tanzstunden stand für Ursula (79) fest: "Ich versuche eine Tanzschule für Singles und Senioren zu finden." Überhaupt waren sich alle einig: "Wir werden weitertanzen – mit oder ohne Tanzunterricht!

Kategorien:
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.