Zum Entspannen So schön ist der Frühling am Bodensee

So schön ist der Frühling am Bodensee
Einfach traumhaft: Urlaub am Bodensee lohnt sich das ganze Jahr über.
Inhalt
  1. Erleben Sie die Hochblüten-Zeit
  2. Hier erleben Sie das Bodensee-Panorama
  3. Auch eine Königin liebt es hier
  4. Die beliebtesten Ausflugsziele

Wenn die Natur erwacht, Tulpen und Obstbäume ihre Blüten öffnen, dann ist die beste Zeit für einen Besuch am Bodensee. Malerische Städte und idyllische Inseln warten auf die Besucher.

Der Winter war lang und kalt – doch jetzt ist er endgültig besiegt: Auf der Frühlingsallee der Insel Mainau recken unzählige Stiefmütterchen, Tulpen, Hyazinthen und Narzissen ihre Köpfchen ins Licht. Die Vögel geben dazu ein kleines Freudenkonzert. Und egal wo man hinsieht, erblickt man fröhliche Gesichter. Ach, wie gut es tut, endlich wieder draußen zu sein und die Sonne auf der Haut zu spüren.

 

Erleben Sie die Hochblüten-Zeit

Die Mainau ist jetzt genau der richtige Ort dafür. Denn der Bodensee speichert im Sommer so viel Wärme, dass sie den Winter überdauert und nun im Frühjahr die Luft lieblich erwärmt. Dadurch werden hier viele Pflanzen früher aus dem Winterschlaf erweckt als in anderen Gegenden Deutschlands. Zur Hochblüte gegen Ende April öffnen sich auf der Mainau mehr als eine Million Blüten.

Auch für Sie interessant:

Diese Kreuzfahrtschiffe laufen 2017 vom Stapel
Urlaub planen

Kreuzfahrt-Trends 2017

Wir stellen Ihnen die neusten Schiffe und die schönsten Routen vor.

Auch auf dem Festland rund um den See ist der Frühling zu sehen – und zu riechen. Die Region gehört zu den größten Obstanbaugebieten Europas, pro Jahr wachsen hier etwa 200 000 Tonnen Äpfel. Wer in diesen Wochen beispielsweise rund um Bodman oder im Lindauer Hinterland spazieren geht oder mit dem Fahrrad unterwegs ist, wird dabei vom Duft der weißen und rosafarbenen Apfelblüten begleitet. Da bekommt man direkt Appetit auf ein Stück Obstkuchen.

 

Hier erleben Sie das Bodensee-Panorama

Den gibt es natürlich in fast allen Cafés rund um den See immer frisch gebacken. Die Sonnenterrasse im Neuen Schloss Meersburg hat neben einem leckeren Apfelkuchen (Stück 2,70 Euro) aber auch noch eine Wahnsinns-Aussicht zu bieten: Über den Dächern der Meersburger Unterstadt eröffnet sich in drei Himmelsrichtungen das beeindruckende Bodensee-Panorama.

Die schönste Möglichkeit, um am Bodensee von einem Ort zum anderen zu gelangen, ist per Schiff. Neben Ausflugsfahrten gibt es auch einen regelmäßigen Linienverkehr, der die wichtigsten Städte verbindet. So gelangen Urlauber vom deutschen Ufer des Sees auch schnell nach Bregenz in Österreich oder Schaffhausen in der Schweiz. Tipp: Mit der neuen "Echt Bodensee Card" (gibt es kostenlos vom Hotel) bekommen Touristen Rabatte auf ausgewählte Schiffs-Verbindungen. Weitere Vorteile der Gästekarte sind freie Fahrt in Bus und Bahn sowie Vergünstigungen bei vielen Sehenswürdigkeiten. Damit steht einem gelungenen Urlaub nichts im Wege.

Lesen Sie auch:

So planen Sie den ersten Urlaub mit den Enkelkindern.
Urlaub mit den Enkeln

Ferien wollen geplant sein

Woran Sie denken sollten und wie Sie am besten vorgehen.

 

Auch eine Königin liebt es hier

Königin Silvia von Schweden kommt regelmäßig auf die Mainau, denn dort leben Verwandte der Königsfamilie. Die Geschäftsführerin der Insel, Bettina Gräfin Bernadotte af Wisborg, ist Großcousine von König Carl XVI. Gustaf. "Ich hab die Mainau schon immer bewundert und bin sehr gerne hier", sagte Silvia bei ihrem letzten offiziellen Besuch.

 

Ein Beitrag geteilt von Iis Sii (@iissii_z) am

 

Die beliebtesten Ausflugsziele

  1. Der Rheinfall bei Schaffhausen ist der größte Wasserfall Europas. Vom Schloss Laufen führt ein Erlebnisweg zu einer Aussichtsplattform über dem Rheinfall (ca. 4,70 Euro inkl. Ausstellung im Schloss)
  2. Auf der Blumeninsel Mainau öffnen jetzt Abertausende Tulpen ihre Blüten. Der Farbenreichtum der 450 verschiedenen Sorten ist überwältigend.
  3. Die Maximilianstraße ist das Herz von Lindau. Über Kopfsteinpflaster läuft man hier vorbei an Patrizierhäusern mit Giebelkränen, Dachgauben und kunstvollen Wand- und Deckenbemalungen.
  4. Da es kaum Steigungen gibt, ist die Region wunderbar zum Radfahren geeignet. An vielen Stellen wie beispielsweise bei Bodman führen Radwege jetzt an blühenden Obstbäumen vorbei.
  5. Im Pfahlbaumuseum Unteruhldingen erfahren die Besucher, wie die Menschen vor 6000 bzw. 3000 Jahren wohnten (Eintritt: 9 Euro).
  6. In der Unterstadt von Meersburg wohnten früher wohl Fischer und Fährleute. Heute herrscht hier an sonnigen Tagen ein lebendiges Treiben.
  7. Der Bayerische Löwe und der Neue Leuchtturm flankieren die Hafeneinfahrt von Lindau. Von hier aus starten die Bodensee-Schiffe der "Weißen Flotte" zu verschiedenen Rundfahrten (ab 8,50 Euro).

Unbedingt probieren!

Der Bodensee liefert viel frischen Fisch. Insgesamt gibt es rund 30 verschiedene Arten. Neben Felchen, Barsch und Zander wird auch Hecht gerne serviert – z. B. in Form von Klößchen oder als auf der Haut gebratenes Filet.

Beste Reisezeit

Das milde Klima sorgt dafür, dass der Frühling hier früher einsetzt als im restlichen Deutschland. Ende April steht die Natur in voller Blüte.

Quelle: Das neue Blatt

Auch für Sie interessant:

Kamera Jannik Obenhoff
Atemberaubende Bilder

So schön ist Deutschland

16-Jähriger macht unglaubliche Landschafts-Fotos

Video: Der beste Schutz vor Zecken

 

 

Kategorien:
Plan International

Plan International

Jedes Kind hat das Recht auf eine Kindheit - Mit einer Patenschaft können Sie helfen!

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
curablu
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.