Studie belegt Schutz vor Darmkrebs: So gesund sind Nüsse wirklich

Deutsche Forscher fanden in einer Studie heraus, warum Nüsse vor Darmkrebs schützen können.
Deutsche Forscher haben die Wirkung von insgesamt fünf verschiedenen Nusssorten untersucht und dabei herausgefunden, dass sie das Wachstum von Krebszellen im Darm mindern können.

Dass Nüsse Kraftpakete sind, weil in ihnen wichtige Nährstoffe stecken, ist bekannt - doch jetzt fanden deutsche Forscher heraus, dass sie vor Darmkrebs schützen können. Wie ist das möglich?

Mmh, so eine Handvoll Nüsschen ist ziemlich lecker - und dazu noch so gesund! Diese Schalenfrüchte sind nicht nur gut für das Herz-Kreislauf-System, sondern sie sollen auch das Diabetes-Risiko senken. Ernährungswissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena belegen außerdem, dass Nüsse die Ausbreitung von Darmkrebszellen senken können.

 

Was Nüsse in unserem Darm bewirken

Bereits vorige Studien hatten nahegelegt, dass Nüsse eine Schutzwirkung vor Darmkrebs aufweisen - die neuesten Forschungen belegen jetzt allerdings, woher diese Wirkung kommt. Getestet wurden fünf verschiedene Nussarten: Macadamia-, Hasel- und Walnüsse ebenso wie Mandeln und Pistazien. Diese Sorten wurden dann im Labor einem chemischen Verdauungsprozess unterzogen, der allein im Reagenzglas stattfand - so konnten die Forscher herausfinden, wie die Nüsse normalerweise in unserem Darm ankommen.

Sehen Sie hier, welche Lebensmittel genauso gesund wie Superfood sind:

 

Anschließend wurde untersucht, wie sich die hierbei entstandenen Verdauungsprodukte auf verschiedene Darmkrebszellen auswirken. Dabei kamen die Wissenschaftler zu dem Ergebnis, dass sie die körpereigene Abwehr ankurbeln, da sie die natürliche Entgiftung in Körperzellen fördern. Außerdem leiten sie den sogenannten programmierten Zelltod in den Krebszellen ein. Das bedeutet: Die Zellen begehen quasi Selbstmord und sterben ab, damit andere, gesunde Zellen leben können.

 

Diese Fragen sind noch ungeklärt

"Diese Wirkung haben wir bei allen untersuchten Nusssorten nachweisen können", erklärt Studienleiter Prof. Dr. Michael Glei. Ob Sie also lieber zu Mandel oder Walnuss greifen, ist Ihnen überlassen - eine große Frage bleibt allerdings weiterhin bestehen: Noch konnten die Forscher nicht herausfinden, ob auch geröstete Nüsse vor Darmkrebs schützen können. Das wird erst in einem nächsten Untersuchungsschritt überprüft, der auch darüber aufklären soll, welche Verzehrmenge bei Nüssen empfehlenswert wäre.

Weitere spannende Ernährungsthemen:

 

Zur Startseite

 

Kategorien:
Plan International

Plan International

Mädchen brauchen unsere Hilfe - Mit einer Patenschaft können Sie helfen!

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
curablu
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.