Einfache Tricks Schuhe weiten oder verkleinern: Wie Sie wieder bequemer laufen

Nicht passend sitzende Schuhe verhindern ein bequemes Laufen, doch mit einfachen Tricks können Sie sie weiten oder verkleinern.
Autsch! Vor allem zu eng sitzende Schuhe drücken unangenehm an Fuß und Zehen. Doch mit einfachen Tricks können Sie sie weiten.

Sitzen Pumps, Stiefel und Co. nicht gut, kann das schmerzhaft sein. Dagegen helfen jedoch einfache Tricks, mit denen Sie Schuhe weiten oder verkleinern können.

Wie unangenehm: Obwohl die Stiefel die richtige Größe haben, drücken sie leider. Aber erst mal in einen Schuh verliebt, fällt es schwer, ihn stehen zu lassen. Man denkt oft: Ach, die laufen sich noch ein! Doch beim Tragen scheuert es dann doch unangenehm. Ihre Schuhe müssen aber nicht im Schrank einstauben – wir verraten, wie Sie sie passend machen können.

 

Zu eng sitzende Schuhe weiten

Echtlederschuhe können Sie mithilfe eines Schuhdehners (ab 10 Euro im Fachhandel) vorsichtig selbst weiten. Wichtig ist, dass dieser sowohl in der Länge als auch in der Breite verstellbar ist. Grundsätzlich lassen sich Lederschuhe leichter dehnen als Kunstleder- oder Kunststoffschuhe, so der Zentralverband des Deutschen Schuhmacher-Handwerks (ZDS).

Die Experten raten: "Hochwertige Schuhe und solche, in denen andere Materialien als Leder verarbeitet sind, bringen Sie am besten zum Schuhmacher. Dieser kann die weiten oder harte Stellen mit einem Hammer weich klopfen." Kosten: etwa 6 Euro pro Schuh.

Lassen Sie sich doch auch von diesen modischen Tipps für Kurvige inspirieren (Artikel geht unter dem Video weiter):

 

Wer kein zusätzliches Geld ausgeben will, kann Lederschuhe auch mit nassem Zeitungspapier dehnen. Die Schuhe einfach damit füllen und über Nacht stehen lassen. Passen sie danach immer noch nicht, können Sie den Vorgang beliebig oft wiederholen. Auch gut: die Schuhe zu Hause mit dicken, feuchten Socken weitlaufen.

Extra-Tipp: Verursachen Pumps an bestimmten Stellen Schmerzen, können kleine Schuhstretcher (ab 10 Euro im Fachhandel) Abhilfe schaffen. Wichtig: die Stelle vorher anfeuchten. Auch Dehnungssprays aus der Drogerie können helfen.

 

Zu weite Schuhe enger machen

Für dieses Problem gibt es im Fachhandel Einlegesohlen in verschiedenen Größen und Formen. Für Sommerschuhe sind Einlagen aus Frottee ideal, da sie außerdem dafür sorgen, dass der Fuß weniger schwitzt. Geschlossene Schuhe lassen sich vorne wunderbar mit Watte stopfen. Sind Ihre Lieblingslederschuhe ausgeleiert, kann der Schuster dafür sorgen, dass sich das Leder wieder zusammenzieht.

Tipp zum Schuhkauf: Nicht nur die Länge, auch die Weite ist bei der Schuhwahl ausschlaggebend, denn Füße dehnen sich aus, wenn sie wärmer werden. Deswegen ist es ratsam, Schuhe eher nachmittags als morgens zu kaufen. Sonst drohen schmerzhafte Druckstellen und Blasen.

Weitere interessante Themen:

Um sich selbst und Ihrer Wohnung etwas Gutes zu tun, sollten Sie im Haus keine Straßenschuhe tragen.
Straßenschuhe im Haus

Wir müssen draußen bleiben!

Passende Kleidungsstücke – So finden Sie Jeans, Schuhe & Co.
Passende Kleidung finden

Wohlfühlmode

Zur Startseite

Kategorien:
Plan International

Plan International

Mädchen brauchen unsere Hilfe - Mit einer Patenschaft können Sie helfen!

Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.