Das hilft gegen die häufigsten Arten Neue Therapien gegen Kopfschmerz und Migräne

Neue Therapien gegen Kopfschmerz und Migräne
Kopfschmerzen können die unterschiedlichsten Ursachen haben.

Da sie unterschiedliche Ursachen haben, muss gegen Kopfschmerzen auch unterschiedlich vorgegangen werden. Wir haben für Sie die aktuellsten Kopfschmerztherapien zusammengefasst.

 

Gegen Kopfschmerzen

Olympische Therapie bei Spannungskopfschmerz

Sind Rücken- oder Nackenmuskulatur verspannt, führt das oft zu dumpf drückendem Spannungskopfschmerz. Bunte Pflaster, die wir sonst meist bei Olympia-Assen sehen, lösen angespannte Muskeln. Die sogenannten Tapes sind dehnbare Pflaster aus atmungsaktiver Baumwolle. Sie massieren das Gewebe während unserer alltäglichen Bewegungsabläufe und regen die Durchblutung an. Die sanfte Dauerreizung überlagert den Schmerzreiz. Lassen Sie sich vom Physiotherapeuten zeigen, wie Sie die Tapes (Apotheke, ca. 7 Euro pro Rolle) richtig anlegen.

Sauerstoff und Strom gegen Cluster-Kopfschmerzen

Der extrem starke sogenannte Cluster-Kopfschmerz tritt häufig im Bereich von Augen und Stirn auf. Mittel gegen Spannungskopfschmerzen helfen in diesem Fall nicht. Das Einatmen reinen Sauerstoffs dagegen führt bei bis zu 80 Prozent der Behandelten innerhalb von 15 Minuten zur Linderung der Schmerzen – und das ganz ohne Nebenwirkungen. Ein Sauerstoffsystem mit Gesichtsmaske ist auch zu Hause im Akutfall direkt anwendbar (Kassenleistung).

Die neueste Behandlungsmethode dieser Schmerzform sind Implantate im Zahnfleisch (Bild oben), die bei einer Attacke über Stromimpulse das Schmerzzentrum beeinflussen. Innerhalb von nur zehn Minuten unterdrücken sie so den Schmerz und verschaffen Erleichterung. Das Verfahren wird angewandt, wenn andere Therapien wie Medikamente und Sauerstoff nicht helfen können. Den Eingriff nehmen unter anderem spezialisierte Abteilungen großer Unikliniken vor. Die Kosten trägt die Krankenkasse.

 

Gegen Migräne

Medikamente und Minimierung von Reizen

Die meist einseitig pochenden Migräne-Kopfschmerzen werden häufig begleitet von Übelkeit und extremer Licht- und Geräuschempfindlichkeit. Bisher helfen lediglich Medikamente (zum Beispiel Triptane). Vorbeugen lässt sich vor allem durch die Vermeidung von Reizen, die eine Attacke auslösen, wie laute Geräusche oder Licht. In einer neuen amerikanischen Untersuchung konnte jedoch spezielles grünes Licht die Stärke der Migräne-Kopfschmerzen bei 20 Prozent der Studienteilnehmer lindern. So besteht Hoffnung auf eine zukünftige Lichttherapie.

Achtung bei plötzlichen starken Kopfschmerzen!

Wenn Sie wie aus dem Nichts extrem starke Kopfschmerzen heimsuchen, holen Sie sofort über den Notruf 112 Hilfe! Dahinter kann eine Hirnblutung stecken. Sie ist die Ursache für 15 Prozent aller Schlaganfälle. Sagen Sie am Telefon, dass Sie einen Hirninfarkt vermuten. Ein Schlaganfall muss schnellstmöglich behandelt werden, um dauerhafte Hirn-Schäden so klein wie möglich zu halten. Diese Art der Kopfschmerzen wird häufig begleitet von Nackensteife und Bewusstseinsstörungen. Die Mehrzahl der Schlaganfälle entsteht durch eine mangelhafte Blutversorgung des Gehirns durch verengte oder verschlossene Gefäße. Gegen diese Kopfschmerzen gibt es keinen wirksameren Trick, als den Arzt aufzusuchen.

Was Sie sonst gegen eine Migräneattacke tun können, zeigen wir Ihnen hier:

 

Quelle: Fernsehwoche 

Kategorien:
Jetzt Anspruch sichern!

Mit curablu bis zu 480 € sparen

Weil man im Pflegefall nichts zu verschenken hat – jetzt Anspruch auf Pflegehilfsmittel sichern!

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.