Gewusst wie! Mode-Tipps, die Sie jünger aussehen lassen

Mit diesen Mode-Tipps sehen Sie jünger aus.
Mit einfachen Tipps können Sie Mode tragen, die Sie jünger aussehen lässt.
Inhalt
  1. Helle Farben statt Schwarz
  2. Passende Rock-Länge finden
  3. Das Dekolleté nicht vergessen
  4. Mit Trends sparsam umgehen
  5. Accessoires richtig einsetzen
  6. Keine Angst vor Ihrer Figur haben

Mit tollen Kleidungsstücken und Accessoires können wir unseren Typ zeigen und unsere Figur umschmeicheln. Dennoch gibt es einige Stolpersteine. Wir erklären, wie Sie sich typgerecht kleiden ohne dabei älter auszusehen. 

 

Helle Farben statt Schwarz

Klar, Schwarz kaschiert Kurven und sieht stets elegant aus. Doch die dunkle Farbe betont auch Haut, die eventuell nicht mehr ganz so frisch und gesonnt ist wie früher. Stattdessen kommen durch den Kontrast kleine Äderchen und Altersflecken auf der blasser wirkenden Haut noch mehr zur Geltung. Tragen Sie Schwarz daher lieber in Maßen und setzen stattdessen auf Farben, die Ihrem Hautton schmeicheln. Farbexpertin Kate Smith erklärte gegenüber 'Whattowhear', dass Türkis, Rot-Violett und Lavendelblau mit einem Hauch Grau besonders passend sind. Für Frauen, die nicht auf dunkle Töne verzichten wollten, rät sie zu Dunkelblau oder Dunkelgrau. Diese Farben sind nicht ganz so hart.

Farbe peppt Ihr Outfit auf:

 

Passende Rock-Länge finden

Auch im Alter müssen Sie Ihre Figur und Ihre einzelnen Körperteile nicht verstecken! Dass kurze Röcke nur etwas für Damen unter 30 Jahren ist, haben wir bereits als Mode-Mythos entlarvt. Im Gegenteil: Auch mit 50plus müssen die Röcke nicht plötzlich bis zum Fußknöchel gehen oder eine Dreiviertel-Länge haben. Diese lassen uns nämlich nicht nur älter aussehen, sondern auch breiter und kürzer als wir sind. Der Saum ihres Rocks sollte an der schmalsten Stelle ihrer Beine aufhören, diese kann kurz über den Knien, bei den Knien selbst oder unterhalb liegen. So wird der Blick auf Ihre Vorzüge gelenkt.

Röcke dürfen auch kürzer sein:

 

Das Dekolleté nicht vergessen

Man kann es nicht oft genug sagen: Die Mehrheit der Frauen trägt die falsche BH-Größe. Dazu kommt, dass viele glauben, dass der Halt der Brüste an den Trägern passiert. Doch diese sollten vom Unterbrustband gehalten werden. Das Resultat der falschen Bustiergrößen:  Ein unschön geformter und manchmal hängender Busen. Für einen frischen Look, der in einem schönen Dekolleté endet also unbedingt den passenden BH kaufen. Ihre Größe können Sie selber ausmessen oder sich im Fachgeschäft ausmessen lassen. Dort gibt es dann auch Hinweise dazu, welche BH-Form (Balconette, Soft BH, etc. ) Ihre Brüste am besten in Form hält.

Video: Längst vergessene Modetrends

 
 

Mit Trends sparsam umgehen

Natürlich müssen Sie nicht jedem Trend hinterherrennen. Schließlich sagte schon Coco Chanel: "Was eine Frau wirklich alt aussehen lässt, ist der verzweifelte Versuch, jung auszusehen." Wenn Sie Kleidung tragen, die eher Ihre Tochter anziehen würde, harmonisiert dies meistens nicht mit Ihrem Alter und lenkt noch mehr Fokus darauf. Doch auch einige längst vergessene Trends, die wir immer noch tragen, können uns gleich um Jahre älter aussehen lassen. Capri-Hosen sind da ganz oben auf der Liste. Dieser Trend wird sich so schnell wohl eher nicht mehr durchsetzen und verkürzt Ihre Beine optisch.

Klassische Schnitte sind immer gut:

 

Accessoires richtig einsetzen

Bei Accessoires können Sie sich gerne abgucken, wie jüngere Menschen diese nun tragen. Schals mit Schleifchen eng am Hals gebunden? Eher nicht. Tragen Sie ihn lieber locker um den Hals, das streckt ihre Oberkörper. Hochwertige Seidentücher sehen auch toll an den Henkeln der Lieblingshandtasche aus. Broschen lieber sparsam einsetzen oder gezielt als Hingucker. Immer gut bei weiter Kleidung: Ein Gürtel, der da Outfit optisch unterbricht und ihre Teile betont. Noch mehr Tipps für die richtige Accessoire-Wahl, gibt es HIER.

 

Ein Beitrag geteilt von ARSHOPE (@arshope_) am

 

Keine Angst vor Ihrer Figur haben

Die oberste Regel ist selbstverständlich: Die Kleidung muss passen. Zu enge oder zu weite Kleidung lässt niemanden – auch unabhängig vom Alter – gut aussehen. Jedoch tendieren viele im Alter dazu, ihre Figuren zu verstecken. Das resultiert dann in übergroßen Cardigans, formlosen Blusen und sackartigen Mänteln. Dabei gibt es so viele raffinierte Wege, um Kurven wunderschön zu betonen und dabei frisch und jugendlich auszusehen. Überlegen Sie sich, welches Körperteil Sie besonders betonen möchten. Sie lieben zum Beispiel Ihre Beine? Dann setzen Sie auf gerade geschnittene Hosen. Sie sind stolz auf Ihre Taille? Dann probieren Sie doch einmal Wickelblusen aus.

Betonte Beine:

 

Kategorien:
Plan International

Plan International

Jedes Kind hat das Recht auf eine Kindheit - Mit einer Patenschaft können Sie helfen!

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
curablu
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.