Sonnengeküsst Mit diesen Tricks haben Sie länger etwas von Ihrer Urlaubsbräune

Ein gebräunter Teint sieht super aus und lässt jünger wirken. Unsere Beauty-Profis verraten, wie Sie den schönen Hautton am besten pflegen.

 

Im Gesicht: Den sonnengeküssten Teint bewahren

Regelmäßiges Peeling

Es klingt ein wenig paradox, dass Bräune gerade dann länger hält, wenn sie abgerubbelt wird. Aber das ist die Voraussetzung für einen gleichmäßigen Teint! Trockene Hautschüppchen lassen ihn stumpf und gräulich wirken, außerdem kann die Pflege danach leichter in die Haut eindringen. Ideal sind sanfte Enzym-Peelings (zum Beispiel "Enzym Peeling Powder", circa 18 Euro von Marbert, HIER), die nicht zu sehr in die Tiefe gehen.

Mit Feuchtigkeit verwöhnen

Nach dem Urlaub ist Pflege das A und O für braune Haut! Tragen Sie deshalb mindestens drei Wochen lang unter Ihrer gewohnten Pflege ein Feuchtigkeitsserum auf (zum Beispiel "Hydrance Optimale Feuchtigkeitsserum", circa 26 Euro, Avène, Apotheke). Sehr gut tun der Haut auch zwei bis drei Masken pro Woche (zum Beispiel "Feuchtigkeitsmaske", circa 1 Euro, Merz, oder im Vorratspack für circa 15 Euro, HIER). Verzichten Sie aber lieber auf Cremes mit Vitamin A. Sie fördern die Hauterneuerung.

Clever auffrischen

Es ist gar nicht schwer, dem Sommer-Glow auf die Sprünge zu helfen. Dafür sind Bronzing-Puder oder Selbstbräuner prima geeignet. Bei Letzterem wird das Ergebnis durch Produkte in Tuchform besonders gleichmäßig (zum Beispiel "Natural Gesichts-Selbstbräunungstuch", Stück circa 2,50 Euro, Garnier Ambre Solaire, oder 15 Stück für circa 13 Euro). Außerdem gibt es innovative Masken, die über Nacht auf dem Gesicht bleiben und die Haut zart tönen (zum Beispiel "Sleep Mask Tan für das Gesicht", circa 22 Euro, James Read über QVC).

 

Am Körper: Für schöne Erinnerungen an den letzten Urlaub

Pflegende Öl-Kuren

Was fürs Gesicht gilt, ist auch für den Körper super: Cremen, cremen, cremen! Am besten zweimal am Tag, und zwar morgens nach dem Duschen und abends vorm Zubettgehen. Dann ist die Haut vor allem an Armen, Rumpf und Beinen durch das Tragen von Kleidung ausgelaugt. Öl ändert das (zum Beispiel "Wellness Öl Belebend", circa 15 Euro, frei, Apotheke), denn seine Lipide sind besonders pflegend und machen die Haut geschmeidig. Außerdem verleiht es ihr einen sanften Schimmer, durch den die Bräune toll zur Geltung kommt.

Blitz-Duschen

Lange Duschen und ausgiebige Wannenbäder sind zwar herrlich entspannend, waschen die Bräune aber ruck, zuck ab. Wer möglichst lange etwas von ihr haben möchte, begnügt sich deshalb mit dreiminütigen Kurz-Duschen mit lauwarmem Wasser. Auch ins Schwimmbad zu gehen ist keine so gute Idee. Die Runden im gechlorten Pool lassen die Haut austrocknen, wodurch die Bräune noch ein bisschen schneller verblassen kann.

Sanfte Massagen

Ob Hände, Unterschenkel, Knie oder Dekolleté - überall dort, wo die Haut sehr dünn und kaum gepolstert ist, hat die Sonne Trockenzonen hinterlassen. Das sieht selbst dann nicht gut aus, wenn wir noch schön braun sind. Massagen mit dem Luffahandschuh schaffen Abhilfe. Sie bringen auch die Durchblutung in Gang, sodass die Haut frischer wirkt. Wer mag, trägt danach Körperlotion mit Selbstbräuner auf (zum Beispiel "Sunshine selbstbräunende Bodylotion", circa 5 Euro, Dove, HIER).

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Kategorien:
Plan International

Plan International

Jedes Kind hat das Recht auf eine Kindheit - Mit einer Patenschaft können Sie helfen!

Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Beliebte Themen
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.