Gesundes Herz und Co. Löst zu viel Salz wirklich Bluthochdruck aus?

Löst zu viel Salz wirklich Bluthochdruck aus?
Salz hat einen schlechten Ruf für unsere Gesundheit - zu Recht?
Inhalt
  1. Welche Auswirkungen hat Salz auf den Blutdruck?
  2. Wofür braucht unser Körper das Mineral?
  3. Ist ein Salzmangel gefährlich für Senioren?
  4. Sind Sie salzsensitiv? Dieser Test verrät es

Hoher Salzkonsum galt bisher als großes Gesundheitsrisiko, gerade für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Doch die bisherigen Einschätzungen wurden nun in Studien teilweise widerlegt.

 

Welche Auswirkungen hat Salz auf den Blutdruck?

Untersuchungen zeigen, dass bei höherem Salzkonsum nicht automatisch der Blutdruck steigt. Nur etwa 15 bis 30 Prozent der Bluthochdruck-Kranken reagieren auf Salz – Ärzte sprechen von "salzsensitiven" Menschen. Schränken diese Patienten ihren Salzkonsum ein, sinken auch ihre Blutdruckwerte, allerdings nur leicht (um circa fünf mmHg). Bei allen andere verändert die Salzeinschränkung nichts.

 Auf diese Lebensmittel brauchen Sie nicht verzichten - und sollten es auch nicht tun! Denn Sie stärken das Immunsystem und fördern die Gesundheit (Artikel wird unter dem Video fortgesetzt):

 
 

Wofür braucht unser Körper das Mineral?

Wichtig zu wissen: Salz ist lebenswichtig. Denn nur dann kann der Körper Wasser binden – und Stoffwechsel sowie Kreislauf können optimal arbeiten. Die Organe brauchen Salz, um zu funktionieren, und die Körperzellen können ohne das Mineral nicht überleben. Auch erhöht ein Salzmangel den Gehalt an Stresshormonen im Blut deutlich. Die Folge: Gereiztheit, Schlafstörungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

 

Ist ein Salzmangel gefährlich für Senioren?

Ja, für Ältere besonders. Denn häufig leiden sie an einer Herz- oder Nieren-Erkrankung und haben deshalb einen erhöhten Salzverlust. Kommen sie dann in Situationen, in denen der Körper zusätzlich viel Salz ausscheidet, folgen Gedächtnisprobleme, Muskelschwächen und Bewegungsunsicherheiten. Das ist etwa bei Durchfall oder bestimmten Medikamenten der Fall.

 

Sind Sie salzsensitiv? Dieser Test verrät es

Wie wirkt Salz auf Sie? Messen und notieren Sie Ihren Blutdruck. Verringern Sie dann den Salzkonsum für zehn Tage. Erneut messen. Bleibt der Wert, können Sie Salz bedenkenlos essen. Eine zuverlässigere Aussage kann Ihr Arzt Ihnen geben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kategorien:
Plan International

Plan International

Mädchen brauchen unsere Hilfe - Mit einer Patenschaft können Sie helfen!

Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.