Warum gute Freunde lebensnotwendig sind Lebenselixier gute Freundschaft

Lebenselixier gute Freundschaft
Eine gute Freundschaft macht nicht nur glücklich, sondern hält auch gesund.
Inhalt
  1. Schnellere Erholung
  2. Die Gehirne gleichen sich
  3. Gute Freundschaft für alle Fälle
  4. Freiheit und Sicherheit

Eine gute Freundschaft kann Leben retten. Sie hilft nicht nur unserer Seele, sondern tun auch dem Körper gut. Das belegte jüngst eine US-Studie, bei der Forscher nachweisen konnten, dass Menschen mit echten Freunden weniger vom Stresshormon Cortisol ausschütten.

 

Schnellere Erholung

Außerdem produziert der Organismus vermehrt Oxytocin. Das Kuschelhormon, das Krankheiten schneller heilen lässt und den Blutdruck senkt. Schon allein eine gute Freundschaft erhöht die Wahrscheinlichkeit, sich von einem Herzinfarkt zu erholen, um bis zu 70 Prozent. Das Verblüffende: Selbst wer noch mit 60 Jahren eine gute Freundschaft schließt oder eine alte wieder aufleben lässt, kann sein Leben um bis zu zehn Jahre verlängern. Denn die gemeinsamen Gespräche und Erfahrungen sind das beste Fitness-Training im Alter. Forscher gehen sogar noch weiter und nennen Freundschaften als primäre Quelle für Glück und Zufriedenheit. Denn während jede dritte Ehe zerbricht, trifft das nur auf jede zehnte Freundschaft zu. Wir erklären die fünf Geheimnisse einer guten Freundschaft.

 

Die Gehirne gleichen sich

Ein Blick, eine Geste – Freunde verstehen uns auch ohne Worte. Der eine weiß, was der andere meint. Es ist das Geheimnis langjähriger Beziehungen. Aber wie kommt es, dass Freunde unsere verworrensten Gedanken nachvollziehen können? Die erstaunliche Erkenntnis der Hirnforschung: Enge Freunde entwickeln gleiche Hirnstrukturen. Die Tatsache, dass sie denken und fühlen wie wir, gibt uns Sicherheit, schenkt uns Vertrauen.

 

Gute Freundschaft für alle Fälle

Freunde müssen nicht alles können, das sollen sie auch gar nicht. Mit dem einen geht man im Café Kuchen essen, mit dem anderen lässt es sich wunderbar spazieren gehen. Psychologen sprechen in diesem Fall von differenzierten Freundschaften. Statt einen einzigen Freund für alles zu haben, lieber einen für dies und jenes. So spiegelt jeder auf seine Weise eine bestimmte Facette von uns wieder. Unsere Erwartungshaltung wird so gegenüber jedem Einzelnen heruntergeschraubt.

 

Freiheit und Sicherheit

Gute Freunde empfinden Zuneigung und dürfen dennoch Distanz halten. Sie gehen eigene Wege und doch sind wir mit ihnen vertraut. Sie erklären sich, müssen sich aber nicht rechtfertigen. Sie sind unsere hellerleuchteten Wegweiser, wenn wir uns einmal im Dunklen verirrt haben. Bei keinem anderen, als einem guten Freund, kann unsere Seele sich frei und gleichzeitig in der Sicherheit einer guten Freundschaft fühlen.

Kategorien:
Plan International

Plan International

Jedes Kind hat das Recht auf eine Kindheit - Mit einer Patenschaft können Sie helfen!

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.