Bei Hörminderungen Hörgerät kaufen: So finden Sie das richtige Modell

Wird bei Ihnen eine Hörminderung festgestellt, sollten Sie sich genügend Zeit nehmen, um das passende Hörgerät zu kaufen.
Hörgeräte gibt es in den verschiedensten Variationen - und häufig fallen sie kaum noch auf. Was Sie beim Kauf beachten sollten.
Inhalt
  1. Digitaltechnik ist heute Standard
  2. Das ideale Hörgerät: Im Ohr oder dahinter?
  3. Probieren Sie die Geräte aus
  4. Welche Geräte zahlt die Krankenkasse?

Mittlerweile gibt es Hörgeräte in den verschiedensten Variationen. Wir verraten Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten sollten und was die Kasse zahlt.

Rund jeder fünfte Deutsche, so schätzt man, hat ein eingeschränktes Hörvermögen. Viele ahnen davon nichts oder wollen es nicht wahrhaben. Fatal, denn Hörprobleme betreffen nicht nur die Ohren, sondern auch das Gehirn: Bei Schwerhörigkeit verkümmern bestimmte Areale für die Schallverarbeitung. Machen Sie deshalb bei Hörproblemen einen Test - entweder beim HNO-Arzt oder Hörgeräte-Akustiker. Dort berät man Sie auch in puncto Hörgeräte.

Umsonst Pflegemittel direkt nach Hause bekommen - die curablu-Box macht's möglich. Infos auch telefonisch unter 0800 664908576.

 

Digitaltechnik ist heute Standard

Ein digitales Hörgerät stellt sich perfekt auf die Hörschwäche eines Patienten ein. Die moderne Technik unterscheidet zwischen Umgebungsgeräuschen und Sprache. Zudem wird der aufs Ohr treffende Schall automatisch reguliert. Eine Feinjustierung per Hand ist nicht nötig.

Lesen Sie auch, was uns Schauspieler Christoph M. Ohrt über sein Leben mit einer Hörminderung erzählte:

Jahrzehntelang lebte Schauspieler Christoph M. Ohrt mit seiner Schwerhörigkeit, bis er schließlich doch auf die Hilfe von Hörgeräten zurückgriff.
Christoph M. Ohrt

So geht er mit seiner Schwerhörigkeit um

Der Schauspieler würde heute nicht mehr auf die Dienste seines Hörgeräts verzichten.

 

Das ideale Hörgerät: Im Ohr oder dahinter?

Generell gilt: Für leichte bis mittlere Schwerhörigkeit eignen sich auch Im-Ohr-Geräte. Bei größeren Hörverlusten leistet ein Hinter-dem-Ohr-Gerät bessere Dienste.

 

Probieren Sie die Geräte aus

Wird bei Ihnen eine Hörminderung festgestellt, nehmen Sie sich für die Suche nach einem geeigneten Hörgerät Zeit – die richtige Wahl ist entscheidend für seinen Nutzen. Schildern Sie dem Akustiker Ihren Alltag. Ein Musiker hat andere Ansprüche an das Gerät als jemand, der seine Zeit mit Lesen verbringt.

Wussten Sie eigentlich schon, was der Diagnoseschlüssel auf Ihrem Krankenschein bedeutet? (Artikel geht unter dem Video weiter)

 

Vor allem Einsteiger sollten verschiedene Modelle ausgiebig testen. Tragen Sie diese dafür jeweils einige Tage in gewohnter Umgebung. Achtung: Lassen Sie sich nicht zur Wahl eines Geräts mit hohem Eigenanteil überreden. Die Krankenkassen sind verpflichtet, ihren Versicherten ein Hörgerät zur Verfügung zu stellen, das medizinisch erforderlich ist. In der Regel reichen Kassengeräte aus, bei denen neben der pauschalen Zuzahlung (siehe Info unten) kein Eigenanteil zu leisten ist. Da die Akustiker entscheiden, welche Modelle sie als Kassengeräte anbieten, lohnt es, bei mehreren nachzufragen.

 

Welche Geräte zahlt die Krankenkasse?

Für ein Hinter-dem-Ohr-Hörgerät mit digitaler Basis-Ausstattung zahlt die Kasse einen Festbetrag von 784 Euro pro Seite dazu (Eigenanteil von Versicherten: 10 Euro pro Gerät). Außerdem gibt es eine Reparaturpauschale von etwa 150 Euro.

Wer ein Hörgerät kaufen will, muss sich zwischen Hinter-dem-Ohr-Geräten und jenen, die im Ohr getragen werden, entscheiden.
Hörgeräte, die im Ohr getragen werden, sind unauffälliger - aber auch teurer.

Wer aus modischen oder praktischen Gründen (zum Beispiel als Brillenträger) ein Im-Ohr-Gerät vorzieht, muss mehr zuzahlen (mindestens 400 Euro).

Weitere interessante Themen:

Bei einem Hörsturz haben Betroffene meist Druck auf einem Ohr und können damit nur noch schlecht hören. Welche weiteren Symptome gibt es?
Dumpfes Gefühl

Hörsturz-Symptome: Woran Sie den Ohrinfarkt erkennen

Nackenkissen: Welches ist das Richtige?
Alles entspannt

Das perfekte Nackenkissen

Kategorien:
Plan International

Plan International

Jedes Kind hat das Recht auf eine Kindheit - Mit einer Patenschaft können Sie helfen!

curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
Beliebte Themen
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.