Tipps Hilfe bei Schuppenflechte auf der Kopfhaut

Schuppenflechte auf der Kopfhaut
Tipps gegen Schuppenflechte auf der Kopfhaut
Inhalt
  1. Schonen sie Haare und Kopfhaut
  2. Die Schuppen sanft lösen und auswaschen
  3. Neues Schuppenwachstum verhindern
  4. Der letzte Ausweg: Tabletten

Schuppenflechte auf der Kopfhaut ist unangenehm und schwer zu behandeln. Mit ein paar Tipps bekommt man die Krankheit in den Griff.

Mehr zum Thema Schuppenflechte: Schuppenflechte: Ein Leben mit Psoriasis!

 

Schonen sie Haare und Kopfhaut

Nur behaarte Kopfhaut ist von Schuppenflechte betroffen, das erschwert die Behandlung. Mit ein paar Tricks können die Beschwerden jedoch gelindert werden. Es sollte beispielsweise dringend vermieden werden, zu kratzen. Auch wenn dies schwer fällt. Außerdem sollten Sie es vermeiden ihre Haare zu heiß zu föhnen oder mit Tönungen, einer Dauerwelle oder Haarspray unnötig zu belasten. Auch Kopfbedeckungen sollten nicht zu lange getragen werden.

 
 

Die Schuppen sanft lösen und auswaschen

Olivenöl hilft, die Schuppen sanft zu lösen. Das Öl abends in die Kopfhaut einmassieren, eine Frischhaltefolie um den Kopf wickeln und das Olivenöl über Nacht einwirken lassen und es erst am nächsten Morgen auswaschen. Die Prozedur einige Abende wiederholen. Erweisen sich die Schuppen als zu hartnäckig, greifen sie auf stärkere Mittel wie Salicylsäure, Asche Basis Creme oder vom Arzt empfohlene Shampoos oder Tinkturen mit Kortison oder Steinkohlenteer zurück.

Zu Auswaschen eignet sich ein mildes Shampoo für den ersten Durchlauf, dann zu einem medizinischen Shampoo greifen. Das Shampoo gründlich auswaschen und das Haar sanft trocknen.

 

Neues Schuppenwachstum verhindern

Um zu verhindern, dass neue Schuppen nachwachsen, muss die Kopfhaut rückfettend behandelt werden. Der Markt bietet diverse starke und milde Präparate. Möglicherweise hilft nicht jedes Mittel bei Ihrem Problem, probieren Sie sich durch, bis Sie am Ziel sind. Oft ist die Schuppenflechte auf der Kopfhaut ganz ohne Medikamente in den Griff zu bekommen.

 

Der letzte Ausweg: Tabletten

Sollte die milde Methode keine Wirkung zeigen, wird der Arzt Ihnen Mittel verschreiben, die Vitamin D3, Kortison oder Dithranol enthalten. Auch eine Lichttherapie könnte helfen, auch wenn diese viel Geduld erfordert.

Der letzte Schritt wäre, dem Patienten Medikamente zu verschreiben. Doch erst bei einer sehr schweren Schuppenflechte kommen Tabletten, Kapseln oder Spritzen zum Einsatz.

Kategorien:
Plan International

Plan International

Jedes Kind hat das Recht auf eine Kindheit - Mit einer Patenschaft können Sie helfen!

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
curablu
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.