Gefährliche Kombination Diese Reinigungsmittel sollten Sie niemals mischen

Werden verschiedene Reinigungsmittel miteinander vermischt oder kommen sie zur gleichen Zeit zum Einsatz, können sie gefährliche chemische Reaktionen hervorrufen.
Werden verschiedene Reinigungsmittel miteinander vermengt oder zur gleichen Zeit benutzt, können sie gefährliche chemische Reaktionen hervorrufen. Worauf Sie achten sollten, um das zu vermeiden.
Inhalt
  1. Verschiedene Abflussreiniger nicht vermengen
  2. Keine gute Kombi: WC-Reiniger und Chlorreiniger
  3. Bleiche am besten nur im Alleingang verwenden

Viel hilft viel - könnte man meinen. Doch in Wahrheit kann es zu gefährlichen chemischen Reaktionen kommen, wenn mehrere Reinigungsmittel gleichzeitig benutzt werden. Wir verraten, was Sie lieber nicht mischen sollten.

Manche Produkte, die für sich allein verwendet wirksam und gesundheitlich unbedenklich sind, können in Kombination mit anderen Reinigern ungeahnte Folgen haben. Wenn Sie nicht sowieso schon auf natürliche, selbst hergestellte Putzmittel umgestiegen sind, sollten Sie deshalb immer genauestens die jeweilige Gebrauchsanweisung eines Reinigers beachten und folgende Mittel auf keinen Fall zusammen verwenden.

 

Verschiedene Abflussreiniger nicht vermengen

Eine Flasche ist bereits leer, aber die verbrauchte Flüssigkeitsmenge ist noch nicht ausreichend, um Ihren Abfluss wieder frei zu bekommen? Wenn Sie eine weitere Flasche des gleichen Produktes besitzen, können Sie bedenkenlos nachschenken, doch einen Rohrreiniger von einer anderen Firma sollten Sie besser nicht dazugeben. Auch, falls ein Gemisch nicht die wünschte Wirkung hat: Schütten Sie nicht direkt im Anschluss ein weiteres Produkt darauf.

Sehen Sie hier, wie Sie einen verstopften Siphon reinigen können:

 

Die Rezeptur der beiden Mittel kann sehr unterschiedlich sein und es ist deshalb nicht absehbar, welche Ausdünstungen bei einer solchen Kombination auftreten können oder welchen materiellen Schaden sie vielleicht anrichtet. Entscheiden Sie sich deshalb lieber für ein Reinigungsmittel und halten Sie sich genau an die darauf angegeben Warnhinweise.

 

Keine gute Kombi: WC-Reiniger und Chlorreiniger

Werden diese beiden Produkte vermischt, kann giftiges Chlorgas austreten. Die in WC-Reinigern enthaltenen Säuren (biologische oder chemische), die Kalk- und Urinablagerungen lösen, sollten generell nicht zusammen mit Reinigern verwendet werden, in denen Aktivchlor enthalten ist, wie zum Beispiel Schimmelentferner.

Küchenkeime
Hygiene in der Küche

Wo die Keime lauern

Was sind die größten Bakterienfallen in der Küche und wie lassen sie sich beseitigen?

Außerdem sollten Sie darauf achten, saure WC-Reiniger nicht mit anderen alkalischen Mitteln, das heißt laugenartigen Flüssigkeiten mit hohem pH-Wert, zu mixen. Die kalklösende Wirkung der Säuren wird sonst durch die Substanzen der Laugen aufgehoben und der WC-Reiniger wird damit nutzlos gemacht.

 

Bleiche am besten nur im Alleingang verwenden

Auch, wenn es vielleicht vielversprechend klingen würde: Bleiche sollten Sie am besten mit keinen anderen Produkten, sondern nur mit klarem Wasser mischen. In Kombination mit Essig können sich ebenfalls wieder giftige Chlorgase bilden, die selbst in kleinen Mengen zu Atemproblemen und brennenden Augen führen. Bleiche und Produkte, die Ammoniak enthalten (zum Beispiel viele Glas- und Fensterreiniger) bewirken außerdem das Austreten von potenziell giftigen Chloraminen. Diese Gase reizen vor allem Augen, Nase, Bronchien und Rachen.

Weitere tolle Haushalts-Tipps:

 

Zur Startseite

 

Kategorien:
Plan International

Plan International

Mädchen brauchen unsere Hilfe - Mit einer Patenschaft können Sie helfen!

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
curablu
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.