Wunderkind? Alma Deutscher: Elfjährige Komponistin bringt Oper nach Wien

Alma Deutscher ist erst 11 Jahre alt und bereits Komponistin.
Alma Deutscher spielte am 24. Dezember 2016 in der Show von Carmen Nebel Klavier.

Dass eine Oper in Wien zum ersten Mal aufgeführt wird, ist an sich keine große Besonderheit. Doch die Oper „Cinderella“, die am 29. Dezember 2016 Premiere im Casino Baumgarten feiert, wurde von einer elfjährigen Schülerin geschrieben. Für Alma Deutscher ist es nicht die erste Komposition. Eine ihrer Hilfen beim Ausdenken der Melodien: ein Springseil.

 

"Wir werden sie immer unterstützen"

Mit zwei Jahren spielte Alma das erste Mal Musik, die sie gehört hatte, auf dem Klavier nach. Im Alter von drei Jahren lernte sie Violine spielen. Als Sechsjährige hatte sie ihre erste Klaviersonate geschrieben, mit sieben Jahren eine kurze Oper. Im Alter von zehn Jahren hatte sie ihre erste lange Oper, Cinderella, zu Ende komponiert. Eine rudimentäre Version feierte im Juli 2015 in Israel Premiere, nun kommt das Stück als 120-Minuten-Version nach Wien. Dafür ist Alma bereits seit Wochen in der österreichischen Hauptstadt, absolviert Termin um Termin.

Eine reguläre Schule besucht Alma nicht, stattdessen wird das Mädchen in seinem Zuhause, 40 Kilometer von London entfernt, unterrichtet. Ihr Vater, Guy Deutscher, ist ein bekannter Linguist und begleitet seine Tochter auf ihren Reisen um die Welt. "Meine Frau und ich verstehen unsere Aufgabe so, dass wir ihr helfen sich bestmöglich zu entwickeln. Die Richtung bestimmt sie", so Deutscher im Interview auf ORF2, "Wir werden sie immer unterstützen, auch wenn wir nicht genau wissen wohin es geht."

Auch interessant: Musiktherapie - So entspannen Sie mit schönen Klängen

 

Kein Vergleich mit Mozart, bitte

Seit Jahren tingelt Alma als sogenanntes Wunderkind durch TV-Shows, saß als Achtjährige bereits bei US-Talkmasterin Ellen DeGeneres (58) und besuchte kürzlich das Sofa von Carmen Nebel (60). Eine der meistgestellten Fragen: Wie kommen die Melodien in den Kopf eines kleinen Mädchens? Die Antwort: im Schlaf, in ihrer Fantasiewelt und beim Spielen mit ihrem Springseil mit schwingenden Fäden. Mit dem schlendert sie durch den elterlichen Garten und gibt sich den Melodien in ihrem Kopf hin. Einige Ideen tauchen einfach so im Schlaf auf, dann wache sie auf und schreibe sie nieder. "Diese Melodien kommen normalerweise zu mir, wenn ich mich entspanne", erklärte Alma in der Carmen-Nebel-Show.

Eine Geschichte, die viele an das Wunderkind Wolfgang Amadeus Mozart erinnert. Dass Almas Oper ausgerechnet in Österreich, der Wirkungsstätte von Mozart, aufgeführt wird, ist wohl keine große Überraschung. Das Projekt 'Oh!pera' unterstützt die Jung-Komponistin und bietet ihr die Möglichkeit, ihren Traum von der eigenen Oper-Inszenierung auszuleben. Doch den Vergleich mit Mozart hört die Elfjährige nicht gerne. "Oh nein. Ich bin Alma, ich komponiere meine eigene Musik, nicht die von Mozart", sagt sie der ZEIT. "Außerdem war er ja ein Junge."

Das könnte Sie auch interessieren: Demenz mit Musik behandeln

 

Prominente Unterstützung für Alma

Trotzdem ist der Vergleich für viele naheliegend, denn wie sonst soll man so viel Talent in einem kleinen Mädchen greifbar machen? Mit der immer größer werdenden Popularität von Alma sind professionelle Strukturen gefragt. Kein Wunder also, dass Martin Campbell-White, der Ex-Manager des berühmten Dirigenten Sir Simon Rattle, Alma unter seine Fittiche genommen hat. An prominenten Unterstützern mangelt es ihr ebenfalls nicht. Dirigent Zubin Mehta (80) und Geigerin Anne-Sophie Mutter (53) sind Fans von Alma Deutscher. Ob sie bei der Premiere von Cinderella anwesend sein werden?

Die Geschichte von Aschenbrödel (engl. Cinderella) hat Alma für ihre Oper etwas geändert. "In meiner Version ist alles ein bisschen anders. Es geht um Musik, der Prinz ist Librettist und Cinderella ist Komponistin. Sie verlieben sich zwar auch wie im Original bei einem Ball", so die Komponistin im ORF2, "aber am Ende findet der Prinz seine Prinzessin nicht durch einen Glasschuh, sondern durch eine Melodie." Dass die Melodien in Zukunft auch wieder Alma Deutscher finden, davon dürfen wir wohl ausgehen …

Alle Informationen zur Oper Cinderella und zu den Tickets bekommen Sie HIER

Auf ihrem YouTube-Kanal können SIe das Können von Alma sehen und vor allem hören. 

Video: Farbpsychologie - Was Farben bewirken

 
Kategorien:
Plan International

Plan International

Mädchen brauchen unsere Hilfe - Mit einer Patenschaft können Sie helfen!

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
curablu
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.